Alster-Detektive“Das bundesweit erste Detektiv-Hörspiel eines Parlaments, die „Alster-Detektive“, hat ein enorme Nachfrage ausgelöst. Denn von dem kostenlosen Hörspiel der Bürgerschaft wurde nicht nur die im Internet verfügbare Download-Variante genutzt, es wurde vor allem als CD an den verschiedenen Verteilstationen in Hamburg abgeholt. Bürgerschaftspräsident Berndt Röder lässt deshalb weitere 10.000 CDs pressen.

„Die Hörspiele werden uns fast aus den Händen gerissen. So haben wir das zu hoffen gewagt. Wir müssen schon Wartelisten führen. Denn jeder Interessent soll das Hörspiel bekommen. Das ist ein toller Auftakt.“ Interessenten können sich unter weiterhin info@alster-detektive.de melden.

Die Geschichte um vier Hamburger Kinder, die einen Bürgerschaftsabgeordneten davor bewahren, von einem Gammelfleisch-Händler politisch instrumentalisiert zu werden, zieht derweil Kreise. Nachfragen aus dem gesamten Bundesgebiet und aus Österreich haben die Bürgerschaftskanzlei erreicht. Im Internet finden sich bereits auf über 60 Websites Hinweise auf die „Alster-Detektive“. Die Hörspielbranche zeigt sich ebenso interessiert für das Medium wie Institutionen im Bildungsbereich.

Erfreulich sind vor allem die Reaktionen der Kernzielgruppe – der 9- bis 13-Jährigen. Sie mögen die Mischung aus spannender Unterhaltung und dem Medium angemessen in die Handlung integrierter Wissensbausteine. Ein schönes Kompliment für Oliver Rohrbeck – bekannt u.a. seit 30 Jahren als Stimme von „Justus Jonas“ von den „Drei ???“ -, der das 75-minütige Hörspiel im Auftrag der Bürgerschaftskanzlei als Produzent und Regisseur kreierte, sind die Forderungen vieler junger Hörer nach weiteren Folgen.

Die Bürgerschaft möchte aber erst einmal die Zielgruppe aktiv einbinden. Auf der Website www.alster-detektive.de läuft dazu bis September ein Schreibwettbewerb für Kurzkrimis. Es werden neue Fälle gesucht, in die wie bei dem Hörspiel politische Begriffe eingebaut werden sollen.